Holger Hartwig

Kieler Lubinus Clinicum nächster Partner

Kieler Lubinus Clinicum nächster Partner

Es geht voran: Wir freuen uns, dass sich das Lubinus Clinicum in Kiel für eine Partnerschaft mit vita rotalis entschieden hat. Patienten und Gäste der Klinik in der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt können sich bald über ein Mehr an Mobilität freuen.
Die Transportstühle werden auch an diesen Ort mit unserem Konzept der Werbefinanzierung aufgestellt, d.h jeder, der nicht mehr so gut zu Fuß ist, kann die robusten und zugleich leichtgängigen Stühle kostenfrei auf dem Gelände der Klinik nutzen. Das LubinusClinicum ist nach dem Klinikum Itzehoe der zweite Standort für unser Konzept im nördlichsten Bundesland.

Holger HartwigKieler Lubinus Clinicum nächster Partner
weiterlesen
Mehr Mobilität in der Euregio-Klinik

Mehr Mobilität in der Euregio-Klinik

Medieninformation der Euregio-Klinik in Nordhorn (21. Juni 2017)

Patienten und Besucher können ab sofort Transportstühle kostenlos nutzen

NORDHORN Einen neuen praktischen und kostenlosen Service für Menschen, die nicht mehr so gut zu Fuß sind, bietet ab sofort die Euregio-Klinik ihren Patienten und Besuchern. Seit ei- nigen Tagen stehen im Eingangsbereich des Krankenhauses neue leichtgängige Trans- portstühle zur Verwendung, die ein mehr an Mobilität auf dem Gelände der Klinik ermögli- chen.

„Mit diesen Stühlen wird Menschen, die in ihrer Bewegung beeinträchtigt sind, der Besuch unseres Hauses sehr erleichtert“, freut sich Jürgen Thaus, Geschäftsführer. „Die Stühle sind ein zusätzlicher Service, denn wer einen Verwandten, Bekannten oder Freund besucht oder sich einer Behandlung unterzieht, der muss nun beispielsweise nicht mehr den eigenen Rollator mitbringen“, so Thau.

Die Nutzung der neuen robusten Stühle, die in den Niederlanden entwickelt wurden und über eine spezielle Bremstechnik verfügen, ist einfach. Mit einer 2-Euro-Münze wird der Stuhl – ähnlich wie der Einkaufswagen im Supermarkt – ausgeliehen und beim Abstellen am Standplatz nach Gebrauch gibt es die Münze zurück.

Möglich wird das Angebot für Patienten und Besucher durch eine Partnerschaft der Euregio- Klinik mit der Leeraner Firma vita rotalis und dank der Unterstützung von Geschäftspartnern aus der Region, die auf den Stühlen für ihre Produkte und Dienstleistungen werben.

Bildunterschrift:

Mehr Mobilität für Menschen, die nicht mehr so gut zu Fuß sind, bietet die Euregio-Klinik: Ab sofort können Besucher und Patienten kostenfrei die Transportstühle nutzen, um auf dem Krankenhausgelände mobiler zu sein. Unser Foto zeigt die Übergabe der Stühle an Vertreter der Euregio-Klinik mit (von links) Karin Thiele und Christina Stiedl (Taxi Geers), Holger Rohlfs (Bürgerhilfe Emlichheim), Holger Hartwig und Ingo Ferdinand (vita rotalis), Niklas Schmidt (Ergotherapie Schmidt), Uwe Ammeling (Bookholter Apotheke), Antje Brandt (ehrenamtli- cher Krankenhaushilfsdienst), Hanna Lamann (Pflegerische Leitung der ZPA), Jürgen Thau (Geschäftsführer der Euregio-Klinik), Andreas Bernsen (Einkauf Euregio-Klinik) und Werner Bramkamp (Das Radhaus)

Holger HartwigMehr Mobilität in der Euregio-Klinik
weiterlesen
vita rotalis gehört zu den besten Neugründungen im Nordwesten

vita rotalis gehört zu den besten Neugründungen im Nordwesten

PAPENBURG/LEER 

Die vita rotalis GmbH gehört zu den TOP 12 der Gründer im Nordwesten im Jahr 2017. Aus fast 80 Bewerbungen für den Gründerpreis Nordwest hat es unser Konzept, werbefinanzierte Transportstühle in Kliniken und an anderen viel besuchten Orten, aufzustellen, unter die besten Firmengründungen geschafft.

Unsere herzliche Gratulation und unser Respekt geht an die Gründer, die für ihre spannenden Ideen und vor allem beeindruckenden Unternehmensentwicklungen mit den Plätzen 1 bis 3 (Aumann Grün AG  aus Cloppenburg, Stadtkiosk Julius Frilling aus Lingen und der  Kaffeerösterei Baum aus Leer) ausgezeichnet wurden.

Erfolgreiche Unternehmen aus Leer: Die Gründer und Mitarbeit der Kaffeerösterei Baum, die auf dem dritten Platz landeten, zusammen mit der Bürgermeisterin der Stadt Leer, Beatrix Kuhl (2.v.r.),und den Gründern und dem Geschäftsführer der vita rotalis GmbH. Fotos: Lina Christmann

Wir danken dem Initiator des Preises, Jürgen Brüna (Beratungsgesellschaft Nordwest), Schirmherrin Gitta Connemann (MdB)  und allen Sponsoren für diesen wertschätzenden Wettbewerb und eine Preisverleihung in einem tollen Rahmen in der Sparkasse Emsland in Papenburg.

 

 

 

Freuen sich über die Auszeichnung: Geschäftsführer Paul Hartwig (links), Gründer Holger Hartwig und Ingo Ferdinand (3. und 4. von links) mit Schirmherrin Gitta Connemann (rechts) und Detlef Oetter (2.v.l.), Vorstandsmitglied der SparkasseLeerWittmund, einem der ersten Geschäftspartner, der das Konzept von vita rotalis im Klinikum Leer als moderne und effektive Möglichkeit der Werbung genutzt hat.

 

Holger Hartwigvita rotalis gehört zu den besten Neugründungen im Nordwesten
weiterlesen
Gründerpreis-Jury informiert sich über Firmenentwicklung

Gründerpreis-Jury informiert sich über Firmenentwicklung

LEER Die Jury des Gründerpreises Nordwest hat sich in dieser Woche im Klinikum Leer über das Konzept und die Entwicklung der Firma vita rotalis informiert. Die Firma mit Sitz in Leer und Büro in Hamburg ist im Wettbewerb um die beste Gründung in die engere Auswahl gekommen. Insgesamt hatten sich etwa 80 Firmen für diese Auszeichnung beworben. Die Jury besuchte kürzlich die Firmen, die für den Preis in Frage kommen.

Die beiden Gründer und Gesellschafter, Holger Hartwig und Ingo Ferdinand, freuten sich gemeinsam mit Geschäftsführer Paul Hartwig über den Besuch. „Das ist eine tolle Anerkennung unseres Weges, den wir mit vita rotalis seit der Gründung gegangen sind“, so Geschäftsführer Paul Hartwig.

Das Klinikum Leer hatte vita rotalis für die Präsentation ausgesucht, weil das Krankenhaus der erste Standort war, an dem das Konzept der werbefinanzierten Aufstellung von Transportstühlen umgesetzt werden konnte. Unterstützt wurde vita rotalis bei der Präsentation durch die Firma „Die Werbetechniker“ aus Nortmoor, die die Befestigungsmöglichkeiten für die Werbung an dem Stuhl mitentwickelt hat. Mittlerweile stehen die Stühle, die für ein Mehr an Mobilität für Menschen, die nicht mehr so gut zu Fuß sind, sorgen, an einigen Standorten im Nordwesten. In Kürze folgt mit der Klinik in Itzehoe der erste Standort in Schleswig-Holstein.

vita rotalis bietet inzwischen Kliniken, Möbelhäusern, Einkaufszentren und anderen viel frequentierten Orten außer dem Modell der Werbefinanzierung die Stühle auch zur Leihe oder zum Kauf an. Gründer Ingo Ferdinand ist fest davon überzeugt, dass sich „unser Konzept mit dem Stuhl, der in den Niederlanden seit vielen Jahren an vielen Orten zu finden ist, durchsetzen wird.“ In Zeiten des demografischen Wandels sei es immer wichtiger, für komfortable Mobilität zu sorgen. Für Gründer Holger Hartwig gibt es weitere gute Aspekte, die für das Konzept sprechen: „Durch das kostenlose Mehr an Mobilität durch das Aufstellen unserer Stühle ergänzen die Firmen ihren Service für Kunden und Patienten. Und wer Werbung auf einem Stuhl macht, der kann sich sicher sein: diese neue Form, eine Botschaft in Richtung Kunden zu platzieren, ist Werbung, die im wahrsten Sinne der Worte bewegt und ankommt.“

Die Entscheidung, wer den Gründerpreis Nordwest 2017 erhält, wird am 13. Juni in Papenburg bekannt gegeben.

Das Foto zeigt die Gesellschafter Ingo Ferdinand und Holger Hartwig (1. und 2. von links) sowie Geschäftsführer Paul Hartwig (7. von links) mit den Mitgliedern der Jury (3. von links) Gitta Connemann (MdB), Christian Bolte (Creditreform Leer), Felix Hapig (Kanzlei Hapig), Bernd Hillbrands (Orgadata AG), Andreas Meinders (Orgadata AG), Gerd Jans (NW Steuerberatung Leer), Alerich Fischer (NW Steuerberatung Leer), Erwin Koops (Sparkasse LeerWittmund), Gisela Robben (SonntagsReport) und Jürgen Brüna (Beratungsgesellschaft Nordwest). Foto: Bodo Wolters, Leer

Holger HartwigGründerpreis-Jury informiert sich über Firmenentwicklung
weiterlesen
vita rotalis für Gründerpreis nominiert

vita rotalis für Gründerpreis nominiert

Ein Grund zur Freude: Unser Unternehmen ist für den Gründerpreis Nordwest 2017 nominiert. Unsere Bewerbung hat das Interesse der Jury geweckt, sie wird uns noch im Mai besuchen, um sich über die Idee und das Konzept zu informieren und eine Runde in einem unserer Transportstühle zu drehen. Bis Mitte Juni ist dann Geduld gefragt – dann wird in der Sparkasse Emsland in Papenburg die Preisverleihung vorgenommen.

Holger Hartwigvita rotalis für Gründerpreis nominiert
weiterlesen